Wir verleihen Flügel
Segelfliegerclub Schwäbisch Hall e.V.

www.sfc-hall.de

Beitragsseiten
Abfliegen
1994
1995
1996
1997
1998
2000
2001
2009
2010
2011
2012
2013
2014
2015
Alle Seiten

10. Schwäbisch Haller Flieger-Triathlon

Erste Disziplin - Flugprogramm

Geschleppt wird Richtung Hasenbühl wie gewohnt. Die Ausklinkhöhe ist je nach Flugzeugtyp frei zu wählen. Das Flugprogramm sollte mit einer vorschriftsmäßigen Platzrunde enden! Also keine Stunts in Bodennähe!

Bei einer schönen Platzrunde sollten die Winkel stimmen. Aus diesem Grund werden heute rechte Winkel geübt. Und zwar gleich vier Stück. Die heutige Aufgabe ist es, ein schönes Quadrat mit einer Kantenlänge von 1000m zu fliegen. Es liegt im Ermessen des Piloten, auch einmal nur 1km Kantenlänge zu fliegen.

Abschließend beenden wir diesen Flug mit einer schönen Ziellandung. Damit diese Landung auch wirklich schön wird, werden nur solche bewertet, bei denen der Sporn zuerst oder gleichzeitig mit dem Hauptrad aufsetzt. Alles andere gibt zero points. Für Jet-Landungen und Bruchlandungen gibt es ebenfalls keine Punkte. Das erste Aufsetzen des Haupt­rades zählt und entscheidet über den Landepunkt. Bei der Ziellandung gibt es wieder zwei Felder. Maximal sind hier 150 Punkte zu erreichen. Insgesamt gibt es für die 1. Disziplin also 300 Punkte.

Zu beachten ist, dass im Team jeder diese Disziplin durchführt. Dieser Teil des Triathlons kann im besten Fall 600 Punkte ergeben.

Zweite Disziplin – Hand-Augen-Koordination

Ein Segelflieger benötigt eine ausgezeichnete Hand-Augen-Koordination – ganz besonders am Boden, wenn er das Schleppseil am Segelflugzeug einklinken muss. Um hierauf optimal vorbereitet zu sein, haben wir eine ganz besondere Trainingseinheit entwickelt.

Die kleine runde Öffnung der Schleppkupplung wird bei dieser Übung durch einen schönen großen Reifen ersetzt, damit die Trefferquote höher wird. Um diese Erleichterung auszugleichen, wird aber das Schleppseil durch einen kleinen Ball ersetzt und das „Einklinken“ erfolgt nicht direkt, sondern auf Entfernung. Und zwar aus 3 verschiedenen Distanzen.

Damit ein besonders ausgeprägter Trainingserfolg erreicht wird, und somit die Augen-Hand-Koordination erfolgreich verbessert wird, rollt der Reifen am Wurfpunkt vorbei. Zusammengefasst muss ein kleiner Ball aus 3 unterschiedlchen Entfernungen durch einen rollenden Reifen geworfen werden.

Dritte Disziplin - Blindflug

Die Tage werden kürzer, die Tempertaturen sinken und das Wetter lässt auch zu wünschen übrig. Doch ein paar unwegsame Flieger erheben sich selbst bei winterlichen Bedingungen in die Lüfte. Um diesen kühnen Helden für die kalte Jahreszeit die nötige Sicherheit auf den Weg zu geben, soll der Blindflug in seiner extremsten Form trainiert werden.

Ausgestattet mit seinem Hatz-Traktor (D-KIOP wurde von der Vereinsführung leider nicht zur Verfügung gestellt) muss der Pilot mit verbundenen Augen einen vorgesteckten Parcours durchfahren. Verbal geleitet wird er von seinem Radar-Teamkollegen. Handzeichen sind ebenfalls zugelassen (Ha, ha...). Nur mit Hilfe der Sprache soll unser Pilot durch den Kurs geführt werden und das möglichst schnell.



 

Fliegen