Wir verleihen Flügel
Segelfliegerclub Schwäbisch Hall e.V.

www.sfc-hall.de

Geschrieben von: Aurel Butz   
Montag, den 09. Juli 2007 um 01:00 Uhr

Aufstieg in Reichweite

Halbzeit in der zweiten Bundesliga im Streckensegelflug. Nach zehn Runden kämpfte sich der Haller Segelfliegerclub (SFC) auf den sechsten Platz in der zweiten Bundesliga des Aerokurier Online Contest (OLC) vor. Kann der Verein diesen Platz bis September halten, so ist der Wiederaufstieg in die erste Bundesliga gesichert, in der sich die Piloten der 30 besten Vereine Deutschlands messen.

Was bis dahin zählt, ist vor allem die Geschwindigkeit: Innerhalb eines zweieinhalbstündigen Wertungsfensters müssen die Piloten auf ihrem Flug einen möglichst schnellen Schnitt um drei Wendepunkte erzielen. Die drei besten Ergebnisse eines Vereins gehen jeweils in die Wertung ein. In der zweiten Bundesliga ist der SFC momentan der zweitbeste Verein aus Baden-Württemberg, nur Ravensburg ist besser. Acht Haller Piloten jagen beim SFC um Kilometer und Geschwindigkeiten für den OLC.

Bei den derzeitigen, von Schauern geprägten Wochenenden sind Geschwindigkeiten zwischen 70 und 90 Kilometern die Stunde die Regel. Auch wenn für die OLC-Bundesliga die geflogenen Gesamtstrecken keine Rolle spielt (bislang fast 28000 Kilometer), so hoffen die Haller Segelflieger doch auf konstante Wetterbedingungen, die längere Flüge zulassen. Ansonsten gelte es den Heimvorteil günstig zu Nutzen, sagt der Haller Überlandflieger Markus Schieber: "Vor allem bei wechselhaftem Wetter haben wir oft die beste Möglichkeit zu punkten. In der Region wird es meistens schon früher wieder besser als im Umland."


Der vereinseigene Duo Discus fliegt bis zu 250 Kilometer pro Stunde schnell.

Haller Tagblatt vom 09. Juli 2007