Wir verleihen Flügel
Segelfliegerclub Schwäbisch Hall e.V.

www.sfc-hall.de

Geschrieben von: Aurel Butz   
Dienstag, den 30. September 2008 um 01:00 Uhr

Segelflug-Bundesliga: SFC Hall belegt am Ende der Saison Rang 17

Damit platziert sich der Verein besser, als Streckenflugpilot Markus Schieber Ende April gehofft hatte. Da sah er den Verein noch im hinteren Drittel. Ein Abstieg in die 2. Bundesliga stand die Saison über dagegen nie zur Debatte - zu den Abstiegsplätzen 24 bis 30 hatten sich die acht Bundesliga-Piloten des SFC stets ein sicheres Punkte-Polster erflogen.

Gewinner ist der hessische Verein aus Langenselbold, auf den Rängen vor dem SFC tummeln sich neun weitere Erstligisten aus Baden-Württemberg. Und das, obwohl in Mittel- und Norddeutschland die Wetterbedingungen an den Bundesliga-Wochenenden offiziell besser waren als im Süden. "Im Sommer hatten wir nicht gerade die Hammertage. Gerade, als im August die Junioren-Wettbewerbe angefangen hatten, war das Wetter schlecht", bestätigt Sven Mayer, der seit anderthalb Jahren in der Bundesliga mitfliegt.

Bestes Beispiel war das vergangene Wochenende: Nur Wikhart Denner gelang es, mit seinem Flug "ins Blaue" - also ohne dass Thermik-Wolken die Aufwinde "markieren" - auf dem Gegenwindkurs von Hall nach Nördlingen und zurück Bundesliga-Punkte zu sammeln. 66 Kilometer pro Stunde waren die magere Ausbeute. Richtig krachen ließen es dagegen die Haller Piloten in der dritten Runde am 11. Mai, als Dietrich Sinn, Markus Schieber und Jürgen Mayer auf Schnittgeschwindigkeiten bis zu 131,3 Stundenkilometer kamen. Insgesamt legten die drei dabei knapp 1900 Kilometer Gesamtstrecke zurück.

Die Gefahr, dass sich im Zuge des Klimawandels das für Segelflieger günstige Wetter zunehmend von Sommer Richtung Frühjahr und Herbst verschieben könnte, sieht auch Manfred Reiber, Flugmeteorologe und langjähriger Direktor der zentralen Wetterdienststelle Potsdam: "Höhere Temperaturen führen zu einer Verlängerung der Übergangsjahreszeiten. Im Sommer kann sich die Trockenheit ungünstig auf die Thermik auswirken, dann kann es trotz Sonnenscheins zu stabilen Luftschichtungen und damit nur schwachen Aufwinden kommen."

Am 25. April 2009 startet die Bundesliga in die neue Saison. Bis dahin hilft das Rezept, mit dem der Haller Pilot Dietrich Sinn in die Bundesliga startete: "Immer das beste draus machen. Und dran denken: Wir sind ein Verein, der Zusammenhang ist einfach toll, das hat man auch bei der Bundesliga unterwegs einfach gespürt."

Aurel Butz

Haller Tagblatt vom September 2008