Wir verleihen Flügel
Segelfliegerclub Schwäbisch Hall e.V.

www.sfc-hall.de

Geschrieben von: Aurel Butz   
Dienstag, den 16. Juni 2009 um 22:19 Uhr

"Bergfalke" verkauft

Jahreshauptversammlung: Bei den Haller Segelfliegern wird investiert

Werte erhalten und in die Zukunft investieren: Unter diesen Vorzeichen stand die Jahreshauptversammlung des Segelfliegerclubs Schwäbisch Hall (SFC).

Auch wenn die Zahl der aktiven Mitglieder die 100er-Marke noch nicht durchbrochen hat und die vereinseigenen Segelflugzeuge mit rund 450 Stunden etwa zehn Prozent weniger in der Luft waren als im Vorjahr, sieht der erste Vorsitzende Waldemar Schieber die Chance gekommen, gegen den Trend zu investieren. Zuerst in die Sicherheit: So bekommen die Cockpits der drei Motorsegler neue GPS-Navigationsgeräte. Bei den winterlichen Wartungsarbeiten zählt weiterhin ein hoher Standard, um die Vereinsflugzeuge in Schuss zu halten. "Seit Jahrzehnten haben wir im Verein keine technikbedingten Unfälle", unterstreicht Flugzeugwart Peter Mayer. Doch Sicherheit geht auch in der Luft vor, der SFC konnte zwei weitere Fluglehrer gewinnen, die den Ausbildungsbetrieb (rund 100 Flugstunden im vergangenen Jahr) verantworten.

Auch am Boden ist der SFC rührig. Was beim Innenausbau des Vereinsheim "Schwarzer Propeller" gut möglich war, nämlich die Kosteneinsparung durch möglichst viele Eigenarbeiten, wird auch bei der Dachsanierung der etwa 30 Jahre Flugzeughallen weitgehend versucht. Hohe finanzielle Investitionen sind nötig, um das Dach eines der Hangars, in denen insgesamt gut 50 Flugzeuge untergebracht sind, wieder abzudichten. Noch diesen Sommer soll der Umbau mit modernen Sandwich-Elementen starten, zur Finanzierung dieses Großprojekts hofft der Verein auf Unterstützung durch Landesmittel.

Deshalb und mit Blick auf teure Motor- und Propeller-Überholungen für die Motorsegler, die in naher Zukunft auf den Verein zukommen, stand auch die Neuanschaffung von Flugzeugen nicht zur Debatte. Dafür wurde der betagte Segelflug-Oldtimer "Bergfalke" verkauft, einst Schulungsflugzeug, aber im Jahr 2008 nicht eine einzige Stunde in der Luft. Jetzt besitzt ihn ein Vereinsmitglied, womit sichergestellt ist, dass er auch in Zukunft geflogen wird.

Vorsitzender Waldemar Schieber (links) konnte Jürgen Sojka die bronzene Ehrennadel des Luftsportverbands überreichen

Vorsitzender Waldemar Schieber (links) konnte Jürgen Sojka die bronzene Ehrennadel des Luftsportverbands überreichen

Haller Tagblatt vom 13.06.2009