Wir verleihen Flügel
Segelfliegerclub Schwäbisch Hall e.V.

www.sfc-hall.de

Deutsche Meisterschaften im Segelfliegen

Markus Schieber landet bei Blauthermik den Tagessieg

Am Montag begannen im sächsischen Zwickau die Deutschen Meisterschaften (DM) im Segelflug. In der Standardklasse – der Wertungsklasse mit den leistungsfähigsten Segelflugzeugen der DM – landete Markus Schieber aus Mainhardt am Mittwoch mit souveränem Vorsprung den Tagessieg. Im 42 Piloten starken Teilnehmerfeld ist er nun auf Platz vier – gute Voraussetzungen, auch wenn die DM noch bis 4. Juni dauert.

„Ein weiterer Pilot und ich fliegen zusammen im Team, wir sprechen uns während des Flugs ab, was die Taktik betrifft“, sagt Markus Schieber. So konnten sich die beiden am Mittwoch gleich nach dem Start noch vor dem Großteil der anderen Piloten absetzen. „Erst gab’s gute Blauthermik, Nach den Wenden bei Rudolstadt und Plauen ging es ins Erzgebirge, das auch bessere Steigwerte versprach.“ Doch Fehlanzeige: „Es ging überhaupt nichts. Jeder versuchte hier oben zu bleiben und dabei noch nach Osten voran zu kommen.“ Wieder schaffte es Markus Schieber, sich vom Pulk abzusetzen, konnte den letzten entscheidenden Aufwind erreichen und trug seinen Vorsprung bis ins Ziel. Für die 317 Kilometer lange Flugstrecke benötigte er knappe 4 Stunden.

Am Tag zuvor war Markus Schieber zu spät dran: Kaltfrontdurchzug, tote Luftmassen, schlechte Platzierung; etwas retten konnte ihn das Punktepolster vom ersten Wertungstag, als Schieber dem Tagessieger auf nur wenige Zähler näher kam.

Im Unterschied zur Zweiten Segelflug Bundesliga, für die der 30-jährige Markus Schieber im Team des Segelfliegerclub Schwäbisch Hall startet, gilt bei der DM für alle Piloten einer Leistungsklasse dieselbe Strecke. Sie wird täglich – abhängig von der aktuellen Wetterlage geändert. Ab dem Überfliegen einer imaginären Abfluglinie tickt für jeden Segelflugpiloten die Zeit, dann zählt nur noch die Geschwindigkeit, mit der man die vorgegebenen Wendepunkte umrundet und wieder zum Startort zurückkehrt. Der Flugweg und alle Geschwindigkeiten werden satellitengestützt aufgezeichnet.