Wir verleihen Flügel
Segelfliegerclub Schwäbisch Hall e.V.

www.sfc-hall.de

Abwarten, abfliegen und Punkte sammeln

Erst einmal loskommen: Zur sechsten Runde der Zweiten Segelflug Bundesliga war bei den Piloten des Segelfliegerclub Schwäbisch Hall (SFC) Warten angesagt. Dennoch sorgte der achte Rundenplatz für Rückenwind, sodass der SFC nun auf Platz 13 der Gesamtwertung unter den 30 Zweitligisten platziert.

Bis zum frühen Samstagnachmittag war thermisch nicht viel los. Punkten konnten Dietrich Sinn, er wagte einen frühen Start und flog sich im zweiten Anlauf mit seiner 586 Kilometer langen Flugstrecke (Geschwindigkeitsschnitt 90 km/h) zwischen Hof und Karlsruhe in die Wertung. Werner Saur sammelte zwischen Backnang, Altmühltal und Bamberg auf insgesamt 415 Kilometern mit einem Schnitt von 86 km/h Punkte.

 

Weil das Wetter auch Sonntag erst später gut fliegbar wurde, blieb Markus Schiebers Flug am Wochenende der beste Haller Bundesligaflug: Schnittgeschwindigkeit von 92 km/h auf einem 270 Kilometer langen Flug zwischen Zwickau und dem Thüringer Wald. Schieber startet derzeit für die Deutsche Meisterschaften im Segelflug. Nach sieben Wertungstagen lag er am Montag auf dem zehnten Platz in der Gesamtwertung. Dass grundsätzlich mehr geht, zeigte er mit seinem Tagessieg vor einer Woche und einem dritten Platz am Samstag.

Tabelle Zweite Segelflug Bundesliga nach Runde

1.    SFV Bad Wörishofen (102 Punkte)
2.    FLG Dettingen/Teck (91)
3.    FSV Sindelfingen (79)
13.  SFC Schwäbisch Hall (48)