Wir verleihen Flügel
Segelfliegerclub Schwäbisch Hall e.V.

www.sfc-hall.de

Bei Blauthermik auf Rang 16 zurückgerutscht

Blau, soweit das Auge reicht: Ohne Quellwolken am Himmel, die den Segelflugpiloten einen Hinweis auf Thermik geben könnten, musste das Bundesliga-Team des Segelfliegerclub Schwäbisch Hall (SFC) am Samstag auf Strecke gehen. Bei dieser sogenannten Blauthermik ist im Cockpit besonderes Taktieren gefragt – schließlich weiß der Pilot nicht, wann der nächste Aufwind kommen wird. 

Die Piloten sind auf ihre Erfahrung angewiesen: Würde die vorausliegende Geländeformationen unter ihnen genug Thermik bieten? Jetzt Höhe sammeln und Zeit verlieren – oder nur nichts anbrennen lassen und den hohen Geschwindigkeitsschnitt retten, aber nicht sicher sein, ob es voraus noch Thermik gibt.

Die schnellsten Flüge legten Dietrich Sinn (75 km/h, 390 Kilometer), Markus Schieber (67 km/h, 220 Kilometer) und Werner Saur (63 km/h, 280 Kilometer) zurück und sammelten drei Punkte für die Zweite Bundesliga. Zu wenig, um den 15. Tabellenplatz zu halten, der SFC rutschte auf Rang 16.