Wir verleihen Flügel
Segelfliegerclub Schwäbisch Hall e.V.

www.sfc-hall.de

Runde 5 der Zweiten Segelflug-Bundesliga (16./17. Mai): Segelfliegerclub Schwäbisch Hall (SFC) rappelt sich auf

Boden gutmachen

Optimistisch gesehen hat der Segelfliegerclub Schwäbisch Hall (SFC) nach der fünften Zweitliga-Runde seinen Punktestand verfünffacht. Doch die Haller müssen mächtig Boden gutmachen, noch krebseln sie im Tabellenkeller und wandern lediglich auf den drittletzten Platz voran.

Die fünfte von insgesamt 19 Wertungsrunden lief endlich, wie es die SFC-Piloten aus der Erstliga gewohnt waren: Am Samstag drei Piloten im Rennen, mit dem siebten Platz das zweitschnellste Ergebnis in Baden-Württemberg heimgeflogen. Und das Wetter? Schwierig, weil sich von Norden eine abschirmende Wolkendecke schneller heranschob als erwartet.

Der Moment des Ausklinkens: Der Segelflugpilot löst das Schleppseil und ist nun auf Thermik angewiesen. Während die Zweitliga-Piloten am Samstag bei besserem Wetter nördlich von Bayreuth bis Kehlheim auf Punktejagd waren, zog über und dem Einkorn (rechts im Bild) der Himmel zu. Kaum eine Chance für die Sonne, durchzubrechen und für Aufwinde zu sorgen.


Überraschung? „Wir waren zwar früh dran, aber in Bayreuth schon umdrehen, wäre langweilig. Einfach ausprobieren, heißt’s bei diesen Wetterlagen, oft geht es weiter, als man denkt“, sagte Dirk Windmüller, auf seinem 466-km-Flug mit 89 km/h zweitschnellster Haller.

Mit Rückenwind nach Nordosten flüchten und hoffen, dass dann die Thermik ordentlich genug wird, um wieder nach Hall zurückzukommen, versprachen sich die Haller.

Bei Wikhart Denner (341 km, 84 km/h) klappte das, Dirk Windmüller und Dietrich Sinn (420 km, 93 km/h), die den Bayreuth-Schlenker machten, kamen nicht ganz aus eigener Kraft zurück im Gegenwind. Sinn landete auf dem Flugplatz in Eichstädt, Windmüller ließ auf den letzten Kilometern ab Nördlingen den eingebauten Zweitakt-Motor ausklappen: „War jetzt das erste Mal auf einem Bundesliga-Flug, dass ich den Motor anwerfen musste, um heimzukommen.“ Ändert sich mit der eingebauten 18-PS Heimkehrhilfe das Flugverhalten? „Als Pilot fliege ich grundsätzlich so, dass es heim reicht. Den Motor anzuschmeißen ist zwar ein angenehmes Gefühl, aber wirklich der Ausnahmefall.“