Wir verleihen Flügel
Segelfliegerclub Schwäbisch Hall e.V.

www.sfc-hall.de

2015

Runde 3 der Zweiten Segelflug-Bundesliga (2./3. Mai): Kein Wetter für den Segelfliegerclub Schwäbisch Hall (SFC): Auch dritte Zweitliga-Runde ohne Flug

Im Zweitliga-Keller

Runde 3 der Segelflug-Bundesliga lief wie das Wochenende davor: Der Süden säuft ab – Regen, dichte Wolkendecke, kein Segelflugwetter.

Retten aus der Punkte-Flaute konnte sich selbst von den Baden-Württembergischen Vereinen nur diejenigen, deren Piloten nach Norden auswichen. Dem SFC Schwäbisch Hall blieben somit nur die beiden Punkte aus der allerersten Zweitliga-Runde, er rutschte ab auf Rang 29.

 

Runde 2 der Zweiten Segelflug-Bundesliga (25./26. April): Segelfliegerclub Schwäbisch Hall fliegt nicht – und rutscht vier Punkte ab

Aussetzer

In Runde zwei der zweiten Segelflug-Bundesliga war für die Haller Piloten nichts zu reißen: Geflogen wurde in Vereinen auf der der Schwäbischen Alb – und wiederum weiter nördlich wie beim Zweitliga-Konkurrenten in Baumerlenbach bei Öhringen.

Ausgerechnet in Hall herrschte Flaute. Und so blieben die Flugzeuge des SFC genau wie bei zwölf weiteren Zweitligisten in der Halle hängen. Entsprechend rutschten die Haller auf Rang 23.

 

Runde 1 der Zweiten Segelflug-Bundesliga (18./19. April): Segelfliegerclub Schwäbisch Hall startet mit zwei Punkten in Zweite Bundesliga

Wassereinbruch im Cockpit

Die Kaltfront war gerade durchgezogen und schaufelte weiter kalte Meeresluft nach: Thermische Best-Bedingungen zum Start in die neue Bundesliga-Saison. Während deutschlandweit gleich zehn Piloten am Samstag Strecken über 1.000 km flogen und gute Liga-Schnitte herausholten, kamen die Haller Piloten nur schwer in die Gänge. Platz 19 in der Auftaktrunde, zwei Punkte wanderten auf das Konto.

Die meisten Kilometer schrubbte Dirk Windmüller. Schwäbisch Alb bis in die Südausläufer des Schwarzwalds, dann die Donau entlang bis Kelheim und zurück nach Hall. Ergibt 727 km, davon 91 km/h im zweieinhalbstündigen Wertungsfenster für die Bundesliga.

Das Wasser bahnte sich seinen Weg ins Cockpit

Einen noch schnelleren Liga-Schnitt legt Dietrich Sinn mit 107 km/h hin. Dass Kaltluft nicht nur großartiger Thermik-Garant ist, musste Sinn schmerzhaft spüren.

Weiterlesen...
 

Auftakt der Zweiten Segelflug-Bundesliga: Segelfliegerclub Schwäbisch Hall startet in zweite Bundesliga

Neue Perspektive

In der letztjährigen Bundesligasaison gerieten die Piloten des Segelfliegerclubs Schwäbisch Hall (SFC) ins Trudeln. Nach nur einem Jahr flogen sie raus aus der Ersten Bundesliga und gehen dieses Wochenende als einer unter 30 Zweitligisten an den Start.

Die letzte Durstrecke des SFC in der Zweitliga dauerte geschlagene vier Jahre an. Noch geben sich die Haller Segelflieger nicht all zu optimistisch, die Flaute will erst einmal verdaut werden.

MDM-1 Fox im Kunstflug Anfang April 2015 über Schwäbisch HallOrdentlich Motivationsschub brachte gerade rechtzeitig das vergangene Wochenende: Der SFC lieh sich den Kunstflug-Doppelsitzer MDM-1 Fox des Fördervereins für Segelkunstflug aus. Loopings, Rollen, Trudeln – mitunter ist eben ein Perspektivwechsel ganz erfrischend.

Konkrete Aufstiegschancen für den SFC? Definitiv – so lange es sich um Segelkunstflug handelt, wie hier im MDM-1 Fox vergangenes Wochenende über Schwäbisch Hall.

Ob es die Haller Segelflieger wieder aus der zweiten Bundesliga nach oben schaffen, entscheidet sich ab diesem Wochenende.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 Weiter > Ende >>

Seite 4 von 4